Der Name der App lässt wohl Software vermuten, die den Nutzer daran erinnert, seine Planzen zu gießen. Allerdings kümmert sich Plant Nanny um einen Aspekt der Selbstoptimierung, der selten Beachtung findet: regelmäßiges und ausreichendes Trinken.
Die richtige Hydrierung ist nicht nur für den Alltag wichtig, sondern vor allen Dingen auch für Sportler und Fitness-Enthusiasten. Plant Nanny zielt darauf ab, den Nutzer dazu zu bringen, genügend Wasser zu sich zu nehmen und damit ein gesunderes Leben zu führen. Wie sich die Anwendung von Fourdesire dabei schlägt, erfahren interessierte Leser in den nun folgenden Textabschnitten.

Eine kurze Anleitung: Die Idee hinter Plant Nanny

Plant Nanny setzt auf ein spielerisches Konzept um den Nutzer zum Trinken zu bewegen. Die Software gibt ihrem Anwender einige digitale Pflanzensamen, einige ebenso digitale Blumentöpfe und überlässt ihm nun die Aufgabe, sich um die verschiedenen Blumen zu kümmern. Die Pflanzen benötigen täglich und regelmäßig Wasser – und erinnern den Nutzer so daran, ebenfalls ein wenig Wasser zu konsumieren.
Dem Selbstoptimierer bieten sich dabei unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten, mithilfe derer die App erkennt, wie oft und wie viel Wasser der Smartphone-Besitzer benötigt. Zur Not erinnert die Software den Anwender auch mit einer Notifikation daran, Wasser zu sich zu nehmen.

Für Motivation sorgen

Ein Großteil der Funktionen von Plant Nanny zielen darauf ab, für Motivation zu sorgen. Neben den schon oben erwähnten Pflanzen, die mit der richtigen Pflege – beziehungsweise dem richtigen Trinkverhalten – wachsen, bietet die Anwendung auch einige soziale Funktionen, sowie Belohnungen. Die Belohnungen verfolgen die verschiedensten Aktivitäten des Nutzers und belohnen ihn beispielsweise für eine bestimmte Anzahl an getrunkenen Gläsern Wasser oder das Abschließen des Tutorials. Die App erlaubt dem Selbstoptimierer außerdem Screenshots von seinen Pflanzen mit Bekannten und Freunden zu teilen, um so ihre Fortschritte zu vergleichen. Zu guter Letzt bietet das automatische Journal einen guten Überblick über die aufgenommenen Flüssigkeiten der letzten Tage und Wochen – und hilft so dabei, das Trinkverhalten bei Bedarf anzupassen.

Kompatible Geräte

Plant Nanny funktioniert auf den Geräten von Apple und denen, die mit Android laufen. Andere Betriebssysteme wie Windows 8 oder Blackberry hingegen bieten keinerlei Kompatibilität mit der Gesundheits-Software von Fourdesire.
Selbstoptimierer mit einem passenden Handy benötigen außerdem die richtige Version ihres Betriebssystems – für Android ist das die Version 4.0, Apple-Anhänger hingegen brauchen iOS 7.0.

Download und In-App-Käufe

Interessierte Nutzer finden die Anwendung in den App-Stores von Apple und Google. Sowohl der Play Store, als auch iTunes bieten die Software vollkommen kostenlos an und finanzieren sich zum einen durch Werbung und zum anderen durch In-App-Käufe. Einer dieser In-App-Käufe blendet beispielsweise die Werbung dauerhaft für 99 Cent (Stand Juni 2015) aus. Die übrigen Kaufoptionen bieten hauptsächlich einige Items an, die dem Selbstoptimierer mit seinen Pflanzen helfen.

Fazit

Plant Nanny führt einige recht simple Funktionen aus, hilft dem Nutezr der Anwendung mit diesen allerdings ungemein dabei, ein gesünderes Leben zu führen. Die Einbindung der Selbstoptimierungsfunktionen in eine spielerische Umgebung hilft dabei, Motivation zu bewahren und der kostenlose Download (Stand Juni 2015) der Applikation erlaubt dem zukünftigen Nutzer, sie ohne Probleme auszutesten. Es gibt also keinen Grund, Plant Nanny nicht zumindest einmal für eine Probewoche herunterzuladen.

Alternativen zu Plant Nanny

Anwendungen, die sich um das Trinkverhalten des Nutzers kümmern, sind zwar recht selten, doch einige Alternativen bieten sich interessierten Smartphone-Besitzern dennoch. Sowohl Waterbalance als auch Hydro Coach sind vollkommen kostenlos, Hydro Coach bietet allerdings auch eine Pro-Version mit einigen, weiteren Funktionen zum Preis von 3,49 Euro an.
Generell bieten alle drei Applikationen die gleichen Features – während Plant Nanny jedoch vor allem für Motivation sorgt, spezialisieren sich die anderen beiden Software-Angebote vorranging auf das Sammeln und Präsentieren von Daten. Die Wahl der passenden Anwendung hängt also letztendlich von den Zielen des jeweiligen Nutzers ab.

Alle Angaben zu Preisen und Geschäftsmodellen der Alternativ-Möglichkeiten stammen aus Juni 2015.

Zusammenfassung
Autor
Max
Datum
Testgerät
Plant Nanny
Bewertung
4

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *