Sprinten wie Usain Bolt, Diskuswerfen wie Robert Harting und dazu noch ein Körper wie der junge Arnold Schwarzenegger, die sportlichen Ideale unserer Zeit werden fast immer unerreichbar bleiben.

Die oben genannten Herren hatten, um ihre Erfolge zu erreichen, alle eines gemeinsam: Eine ganze Heerschar an Trainern und Beratern, welche sie auf dem Weg zu ihrem Ziel begleiteten und antrieben. Eigentlich eine gute Ausrede für jeden Normalbürger nie in solche sportlichen Sphären aufsteigen zu können.

Leider gibt es diese Ausrede nun nicht mehr, da nun jeder Smartphonebesitzer ebenfalls über eine ganze Heerschar an Beratern und Optimierern verfügt. Diese sind zwar nicht aus Fleisch und Blut, dafür aber meistens kostenlos, stehen einem jederzeit zu Verfügung und begleiten einen den ganzen Tag über.

Kleine Apps und Gadgets sind so intelligent geworden, dass sie einen Personal Trainer fast schon überflüssig machen. Von der Optimierung des Golfschwunges, über das Schritte zählen, bis hin zum Tracken der Joggingstrecke – all dies zeichnen die kleinen Helferlein auf und helfen dem Nutzer beim Auswerten dieser Daten. So lässt sich der eigene Körper bestmöglich optimieren. Der Nutzer kann mithilfe der Helferlein das Bestmögliche aus seinem Körper herausholen.

Ständig testen wir die neusten Apps und Gadgets auf dem Gebiet der Sport-Selbstoptimierung und stellen die Ergebnisse hier vor.

Apps für den Sport

Dank unzähliger Sensoren, welche in den neuen Smartphones verbaut sind, lässt sich alleine mit dem Handy und einer passenden App die sportliche Leistung vermessen. Viele der Apps sind kostenlos und bieten neben der Trackingfunktion auch noch eine soziale Komponente. So
Sport mit Gadgets optimieren

Gadgets für den Sport

Will ein Sportler seine Trainingsziele erreichen, reicht es nicht unüberlegt und unvorbereitet in das Fitnessstudio zu gehen. Ein Trainingsplan und eine ständige Analyse der Entwicklung sind notwendig um gezielt trainieren zu können. Einige Firmen haben dies erkannt und daraufhin Gadgets