Sie haben doch sicherlich auch schon mal eine Statusmeldung auf Facebook gesehen, in der zu sehen war, was für eine Laufdistanz ein Freund oder Bekannter in einer bestimmten Zeit zurückgelegt hat. Höchstwahrscheinlich wurde dieser Lauf mit der Smartphone-App „Runtastic“ aufgezeichnet. Runtastic bietet Smartphone-Nutzern eine Vielzahl an mobilen Sport-Apps, die in Kombination mit einem Web-Portal stehen, auf dem die Aktivitäten gespeichert und verwalten werden können. Neben der Vielzahl an Apps bietet Runtastic seinen Kunden außerdem Produkte aus dem Hardware-Bereich. Durch den Einsatz von Brustgurten, Uhren oder Waagen werden optimale Werte aufgenommen und das Training somit noch effizienter gestaltet.

Ein rasanter und anhaltender Aufstieg

Der weltweit führende Anbieter mobiler Apps zur Messung von Sport- und Fitnessdaten wurde 2009 als runtastic GmbH im oberösterreichischen Linz von vier Studenten gegründet. Das anfangs von seinen Gründern Christian Kaar, René Giretzlehner, Florian Gschwandtner und Alfred Luger geführte Unternehmen beschäftigt mittlerweile rund 90 Mitarbeiter. Ursprünglich entstand das Unternehmen aus einer Projektarbeiter an der Fachhochschule. Seit der Gründung wurden bereits mehr als 70 Millionen Runtastic-Apps aus den verschiedenen Stores der Smartphone-Hersteller runtergeladen, wobei die App täglich mehr als 100.000 Downloads zählt. Darüber hinaus sind inzwischen mehr als 30 Millionen Nutzer auf runtastic.com registriert. Im Oktober 2013 übernahm die Axel Springer AG die Mehrheit am Unternehmen. Für 2014 planen die Verantwortlichen eine Expansion in Richtung USA. Dort soll neben der Verbreitung der verschiedenen Apps insbesondere der Durchbruch mithilfe von Hardware stattfinden, die neben dem Internet auch vermehrt in Retail Stores vertrieben werden soll.

App-Vielfalt

Die Anzahl der Apps ist jüngst stark gestiegen. War es zu Beginn lediglich die klassische Lauftraining-App „Runtastic“, die zurückgelegene Laufstrecken anhand von GPS aufzeichnete, so vertreibt das Unternehmen mittlerweile eine Vielzahl an unterschiedliche Apps auf dem Markt. Neben der Messung Leistungsdaten während des Radfahrens oder Skifahrens, findet man in den Stores auch Apps wie „Runtastic Six Pack“, die Nutzern optimale Übungen zum Bauchmuskeltraining demonstriert und Fortschritte protokolliert. Diese Apps werden in die sogenannte „Runtastic Fitness Collection“ einsortiert. Hinzukommend wird kontinuierlich an neuen Funktionen gewerkelt und neue Updates bestehender Apps veröffentlicht. Die Apps kosten in der PRO-Version zwischen 1,99-4,99€. Den Großteil der Funktionen können Nutzer nach dem Download der PRO-Variante kostenfrei nutzen. Nichtsdestotrotz  fallen für einige Funktionen auch Kosten an, die man nur mit einem In-App-Kauf freischalten kann. Folgende Apps stehen den Nutzern derzeit zur Verfügung:

 

Runtastic PRO

Runtastic AppDas „Urgestein“ der App-Angebote dokumentiert jede Lauf-Aktivität des Nutzers und zeichnet Daten wie die Zeit, Geschwindigkeit, Distanz und Kalorienverbrauch auf. Die automatische Messung dieser Faktoren geschieht mithilfe von GPS-Daten und Satelliten. Auf diese Weise ist es möglich, jede Aktivität des Laufers aufzuzeichnen und zu sehen, ob die Lauf-Performance gegenüber den vorherigen Laufeinheiten verbessert wurde. Durch die sogenannte Runtastic Live Cheering Funktionen können Freunde und Bekannte die komplette Laufeinheit live auf einer Karte. Nutzer können sich zudem Ziele setzen. Ein Beispiel hierfür ist die möglichst hohe Fettverbrennung oder die Geschwindigkeitsfestlegung für einen selbst erstellten Intervalllauf. Seit Anfang Mai steht es die aktuellste Version 5.0.1 zum Download, die Nutzern eine neue Benutzeroberfläche und tolle Extra-Funktionen bietet.

Download: App Store, Google play, Windows Phone, BlackBerry App World

 

Runtastic Pedometer PRO

Runtastic PedometerHinter dem Runtastic Pedometer versteckt sich ein Schrittzähler, der Nutzern am Ende des Tages zeigt, ob das empfohlene Tagespensum von 10.000 Schritten erreicht werden konnte. Selbstverständlich werden aber auch andere Daten wie beispielsweise der Kalorienverbrauch, die zurückgelegene Distanz oder die Zeit gemessen und in der App gespeichert. Die Schritte werden mithilfe von Beschleunigungssensoren der Smartphones errechnet. Wo sich das Smartphone dabei befindet spielt keine Rolle. Der Nutzer sollte es lediglich am Körper tragen. Derzeit befindet sich die Version 2.1 auf dem Markt, die Nutzern kleine Erneuerungen gegenüber dem Vorgänger bietet.

Download: App Store, Google play

 

Runtastic Road Bike PRO

Runtastic Road BikeDie App „Runtastic Road Bike“ eignet sich perfekt für alle Radliebhaber, die sich eine umfangreiche Performance-Auswertung nach Touren wünschen. Dabei ist es völlig egal, ob der Nutzer Hobbyradler oder Profi ist, da für jeden Typ die passenden Einstellungen vorhanden sind. Daten über die Dauer, Höhenmeter, Strecke und Kalorien werden aufgezeichnet und in der App festgehalten. Neben diesen Features kann zusätzlich die Herz- und Trittfrequenzen analysiert werden. Eine weitere Zusatzleistung ist die sogenannte Open Cycle Map, die eine gewaltige Anzahl an Karten mit Radwegen und Radtouren bietet. Allesamt können heruntergeladen und beispielsweise offline im Ausland genutzt werden. Die App kann übrigens auch problemlos von Handbikern genutzt werden. Version 2.2.2 steht Nutzern derzeit zum Download zur Verfügung.

Download: App Store, Google play

 

Runtastic Mountain Bike PRO

Runtastic Mountain BikeÄhnlich Funktionen bietet die App „Runtastic Mountain Bike“. Wie schon bei den anderen Apps werden zurückgelegte Touren mit dem Mountainbike per GPS-Signal und Satelliten gespeichert. Neben den Höhenmetern werden natürlich auch die Distanz, Dauer, Strecke und der Kalorienverbrauch der Tour festgehalten. Ein zusätzliches Angebot ist die integrierte Wetterauskunft, die Nutzer über die Wetter- und Windverhältnisse informiert. Obendrein bietet die App ein Geotagging Funktion mit der man als Nutzer besondere Eindrücke mit der Kamera festhalten und mit Freunden und Bekannten teilen kann. Karten können wie bei der „Road Bike“-App vorab von zuhause aus auf ein Smartphone geladen werden, damit man auch ohne Internet nicht die Orientierung im Gelände verliert. Auf dem Markt können sich Nutzer derzeit die Version 2.2.2 zu erwerben.

Download: App Store, Google play

 

Walktastic PRO

Walktastic AppDie App Walktastic ist der ideale Begleiter beim Walken, Wandern oder Spaziergang. Tolles Extra ist die Sprachausgabe, die dir während des Walkens Auskunft darüber gibt, ob die Geschwindigkeit korrekt ist, damit die Kalorienverbrennung am effektivsten ist. Natürlich misst auch diese App die Zeit, sowie die zurückgelegene Distanz und Höhenmeter. Die Geotagging Funktionen bietet dem Nutzer außerdem die schönen Momente der Tour mit Freunden zu teilen. Die Version 2.13.1 der App Walktastic ist derzeit nur im Apple App Store zu finden.

Download: App Store

 

Runtastic Wintersports PRO

Für echte Wintersportler eignet sich hervorragend die „Runtastic Wintersports“-App. Wer auch auf der Piste seine Kalorienverbrauch, die zurückgelegene Distanz und Zeit immer im Auge behalten möchte, dem bietet diese App eine ausführliche Hilfe. Genutzt werden kann die App beim Rodeln, Skilaufen oder Skilanglaufen. Wie schon die App „Walktastic“ findet man „Runtastic Wintersports“ derzeit nur im Apple App Store.

Download: App Store

 

PumpIt

Die Apps „Runtastic Push Ups Trainer PRO“, „Runtastic Sit Ups Trainer PRO“, „Runtastic Squats Trainer PRO“, „Runtastic Pull Ups Trainer PRO“ und „Runtastic Six Pack“ gehören in den Bereich der Fitness Collection. Das Unternehmen zeigt seinen Nutzern mit diesen Apps unterschiedliche Übungen und protokolliert gleichzeitig die Leistungen. Auf der Homepage von Runtastic befinden sich außerdem vier Zähler, die die Gesamtanzahl der Liegestützen, Sit Ups, Kniebeugen und Klimmzüge aller registrierten Nutzer zeigt. Unter dem Motto „#pumpit“ beteiligen sich derzeit fast vier Millionen Menschen an dieser Aktion.

Download: App Store, Google play, Windows Phone Store

 

Runtastische Hardware

Neben der Vielzahl an Apps bietet das Unternehmen neuerdings kompatible Hardware zu den unterschiedlichen Apps.

Die „Runtastic Libra“ ist beispielsweise eine Waage, die über Bluetooth mit dem Smartphone verbunden ist. Acht Körperwerte liefert diese Hightech-Waage, damit Ziele möglichst zeitnah erreicht werden können. Neben dem Körpergewicht ermittelt die Wage beispielsweise die Muskel- oder auch Knochenmasse. Alle Daten werden anschließend aufs Smartphone übertragen und geben Auskunft über den aktuellen Trainingstand.

Ein weiteres Gadget ist der „Runtastic Heart Rate Combo Montor“, der während des Trainings als Brustgurt angebracht werden kann und durch Bluetooth-Übertragung die Herzfrequenz auf das Smartphone übermittelt. Kompatible ist der Gurt mit der Runtastic PRO, Road Bike PRO und Mountain Bike PRO App. Durch die Übertragungsfrequenz von 5,3 kHz ist der Gurt allerdings auch mit dem Großteil von Fitnessgeräten im Fitnessstudio kompatibel. Der Gurt wird mit einer Batterie betrieben und ist selbstverständlich waschbar.

Die „Runtastic GPS Watch and Heart Rate Monitor“ ist eine Kombination aus GPS-Uhr und Brustgurt, die die wichtigsten Daten der Sportaktivitäten aufzeichnen. Darunter befinden sich neben den Daten zur Distanz und Kalorienverbrauch auch Werte zur Herzfrequenz. Als weitere Funktionen dienen ein interner Kompass mit Navigationsfunktion, ein Nachtlicht und eine lange Akkulaufzeit.

 

Tolle Extra-Features

Natürlich bietet der Hersteller seinen Usern neben der Vielzahl an Apps und Hardware auch tolle Extra-Features, die die Sportaktivitäten noch angenehmer gestalten sollen. Viele zusätzliche Funktionen werden beispielsweise durch die GOLD Mitgliedschaft ermöglicht,  für die das Unternehmen allerdings einen monatlichen Beitrag verlangt. Runtastic GOLD unterscheidet sich gegenüber der BASIC Variante hauptsächlich in der unbegrenzten Nutzung aller Funktionen. Es können zum Beispiel unbegrenzt Routen als Favoriten markiert und anschließend synchronisiert werden. Auch im Bereich der Statistiken, Analyse und dem Support profitiert der Nutzer durch die GOLD Mitgliedschaft.

Ein weiteres Feature findet man im Bereich der Musik. In Kooperation mit Universal Music erscheinen seit kurzer Zeit verschiedene Musik-Compilations auf den Markt. Die Playlists sind auf bestimmte Workouts ausgerichtet und können beispielsweise im iTunes-Store erworben werden.

 

Fazit

Die App bietet sich hervorragend für sportbegeisterte Menschen, die ihre Aktivitäten und Fortschritt beim Laufen, Radfahren oder Wandern protokollieren möchten. Durch die zusätzliche Hardware des Herstellers und das große Angebot an Funktionen im Internet kann kontinuierlich Tagebuch geführt werden. Es darf allerdings nicht vergessen werden, dass der Großteil der Daten über GPS und Satelliten erfasst wird, wodurch es vereinzelnd zu ungenauen oder unrealistischen Werten führen kann. Insbesondere im Gelände kommt es oft zu Messfehlern.

Bildquelle: Runtastic

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *