Jogging, Fahrradfahren, Schwimmen – die meisten Fitness-Tracker konzentrieren sich voll und ganz auf Sportarten, in denen es um Bewegung geht. Die Touch Zero One von Swatch hingegen widmet sich einem Sport, für den bisher noch keine passenden Tracking-Geräte in den Läden stehen: Beachvolleyball.
Welche Funktionen die Smartwatch ihren Trägern bietet und inwiefern sie ihnen dabei beim Training – oder aber der Selbstoptimierung – hilft, erfahren interessierte Leser in den nun folgenden Textabschnitten.

Features für Fans und Sportler

Die Swatch Touch Zero One bietet Funktionen für sowohl Sportler, als auch für Fans und Zuschauer. So zeichnet das Gerät beispielsweise auf, wie oft, schnell und stark die Träger in ihre Hände klatschen – und gibt so einige Anhaltspunkte bezüglich der Geschehnisse auf dem Spielfeld.
Die Hauptfeatures der Smartwatch von Swatch richten sich allerdings natürlich an die Sportler. Die Touch Zero One erfasst so unter anderem, wie oft und mit welcher Kraft die Spieler den Ball schlagen und verfügt zudem über die üblichen Sensoren, die sich um zurückgelegte Distanzen und verbrannte Kalorien kümmern. Wie für Smartwatches und Fitness-Tracker üblich sendet die Sportuhr ihre Daten nach dem Sammeln an das verbundene Smartphone weiter, um dort mit den Auswertungen und Analysen zu beginnen.

Begleit-App mit virtuellem Coach

Der Hersteller Swatch selbst bietet Nutzern der Touch Zero One die passende Anwendung, um ihre Informationen auszuwerten und zur Selbstoptimierung zu nutzen. Die üblichen Funktionen ziegen sich auch hier: vergleichende Tabellen und übersichtliche Diagramme erlauben Trendanalysen und erleichtern es dem Sportler, Unzulänglichkeiten zu erkennen und auszumerzen.
Außerdem kommt die Applikation mit drei virtuellen Coaches, die unerfahreneren Selbstoptimierern oder Sportlern mit Motivationsproblemen dabei helfen, aktiv zu bleiben. Die digitalen Traininer unterschieden sich vor allem in ihrer Strenge, mit der sie den Träger zur Bewegung animieren.

Kompatible Geräte

Sowohl die Swatch Touch Zero One, als auch die dazugehörige Anwendung, bieten Kompatibilität mit Tablets und Smartwatches von Apple oder einem der zahlreichen Google-Partner. Die genauen Versionen der unterstützten Betriebssysteme sind zum Stand im Juli 2015 zwar noch nicht bekannt, allerdings steht schon fest, dass die Touch Zero One nicht im Zusammenspiel mit Windows Phones oder Blackberry-Geräten funktioniert.

Die Zero One kaufen: Verkaufsstart und Preis

Zum Stand im Juli 2015 befindet sich die Swatch Touch Zero One noch nicht in den verschiedenen Online- und Technik-Shops. Ein genaues Datum für den Verkaufsstart gibt es ebenfalls noch nicht, doch der Hersteller aus der Schweiz plant, das Gerät im Laufe des Sommers 2015 zu veröffentlichen.

Der geplante Preis befindet sich mit 130 Euro im unteren Kostensegment, die Begleitanwendung hingegen bietet sich den Nutzern kostenlos an.

Fazit

Die Swatch Touch Zero One bietet Sensoren, die ihrem Preis entsprechen, und richtet sich damit vor allem an Anfänger im Bereich Volleyball und Selbstoptimierung. Die Möglichkeit zu verfolgen, wie der Träger der Sportuhr den Ball spielt, ist zwar das einzige Herausstellungsmerkmal der Smartwatch – das genügt allerdings, um es für Volleyballspieler mit Interesse in ihren Spielzügen zu empfehlen. Alle anderen Sportler hingegen sind mit nahezu jederm anderen Fitness-Tracker besser bedient – abgesehen vom Sensor für die Schlagbewegungen bieten diese oftmals identische Funktionen zu einem günstigeren Preis.

Alternativen zur Swatch Touch Zero One

Wie schon im Absatz über diesem angesprochen, finden Sportler ohne Interesse in Volleyball zahlreiche, preisgünstigere Alternativen zur Touch Zero One. Beispielse dafür sind unter Anderem das Jawbone MOVE UP und der Misfit Activity Tracker. Diese kommen mit identischen Tracking-Funktionen für Jogger und Co. und kosten dabei nur etwa die Hälfte der Swatch-Uhr. Wer jedoch ein Gerät für den Einsatz auf dem Volleyballfeld sucht, kommt um den Kauf der schweizer Smartwatch nicht herum.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *